CoreTherm-Behandlung

Was ist CoreTherm?

Bei CoreTherm handelt es sich um eine minimalinvasive Behandlung, bei der überschüssiges Gewebe, das den Harnfluss staut, mit Hilfe von Mikrowellenenergie beseitigt wird. Bei über 50 Grad in der Prostata wird das überschüssige Gewebe zerstört, wodurch der Harnfluss wieder funktioniert.

Die Behandlung dauert zirka eine Viertelstunde und wird unter örtlicher Betäubung in einem normalen Behandlungszimmer durchgeführt. Normalerweise können Sie direkt nach der Behandlung nach Hause gehen. Nach der Behandlung müssen Sie 1 – 3 Wochen lang einen Verweilkatheter tragen.

CoreTherm ist die einzige Behandlungsmethode, bei der eine einzigartige, patentierte Technik eingesetzt wird, die dem Arzt eine kontinuierliche Überwachung der Temperatur in der Prostata und die Anpassung der Behandlung an die individuellen klinischen Bedürfnisse jedes Patienten ermöglicht.

Kann mir CoreTherm-Wärmebehandlung helfen?

Ja. Mehrere Studien haben eine deutliche und langfristige Verbesserung der BPH-Symptome nach der Wärmebehandlung erwiesen. CoreTherm kann Ihnen und Ihren Angehörigen die von Ihnen erhofften Ergebnisse liefern. Über 80% unserer Patienten erleben eine deutliche Verbesserung.

Für wen ist CoreTherm eine angemessene Behandlungsalternative?

Nach eingehender Untersuchung entscheiden Sie in Absprache mit Ihrem Arzt, welche Behandlungsalternative für Sie optimal ist. Für die meisten Personen ist CoreTherm eine sehr gute Alternative, weil keine Narkose bzw. Einlieferung ins Krankenhaus erforderlich ist und der Patient keiner Blutungsgefahr ausgesetzt werden muss.

Gibt es sexuelle Nebenwirkungen?

Normalerweise beeinträchtigt die Behandlung nicht die Erektionsfähigkeit. Die Spermamenge kann bei einem Drittel der behandelten Personen zurück gehen oder ganz verschwinden. Bei vorhandener Erektionsfähigkeit vor der Behandlung können Sie erwarten, dass dies auch nach der Behandlung der Fall ist.

Liegen andere Nebenwirkungen vor?

Die Wärmebehandlung der Prostata führt zu einer Schwellung der Prostata und ihrer Umgebung. Aus diesem Grund benötigen Sie vorübergehend einen Katheter, um die Blase entleeren zu können. Beschwerden im Zusammenhang mit dem Katheter kommen durchaus in den ersten Tagen nach der Behandlung vor, stellen aber meist kein Problem dar. Dies sind die gewöhnlichsten Nebenwirkungen:

  • Harndrang und Brennen in der Harnröhre
  • Harnwegsinfekt
  • Sichtbares Blut im Urin

Ist die Behandlung schmerzhaft?

Die Behandlung erfolgt in der Arztpraxis. Die Harnröhre wird örtlich mit einem Betäubungsgel betäubt. Das Betäubungsmittel wird über einen speziellen Katheter an vier Stellen in die Prostata injiziert. Danach ist die Behandlung relativ schmerzlos.

Wie muss ich vorgehen, um behandelt zu werden?

Wenn Sie den Verdacht haben, dass Sie unter gutartiger Prostatavergrößerung leiden, wenden Sie sich an Ihren Arzt. Bei mäßigen bis starken Beschwerden ist möglicherweise eine Überweisung an einen Urologen (einen Facharzt für Harnwege und männliche Geschlechtsorgane) erforderlich, um ein fachärztliches Urteil zu erhalten. Eine korrekte Diagnose ist wichtig. Wenn bei Ihnen die Diagnose gutartige Prostatavergrößerung gestellt wurde, diskutieren Sie mit Ihrem Arzt, welche Behandlungsalternativen in Frage kommen. CoreTherm kann eine passende Alternative sein.

„Mehrere Studien haben eine deutliche und langfristige Verbesserung der BPH-Symptome nach der CoreTherm-Wärmebehandlung erwiesen.“

Alternative Behandlungen bei BPH >>

Vorteile der CoreTherm-Wärmebehandlung

 

  • Schonend
  • Erfolgt bei örtlicher Betäubung in einer normalen Arztpraxis
  • Kurze Behandlungsdauer, lediglich ca. eine Viertelstunde
  • Entlassung nach Hause direkt nach der Behandlung
  • Sehr geringes Risiko einer Beeinträchtigung der Erektionsfähigkeit
  • Bei chronischem Harnstau besteht die Möglichkeit, dass der Verweilkatheter nicht mehr erforderlich ist
  • Genauso effektiv wie eine Operation (TURP), aber...
    • kein Krankenhausaufenthalt
    • keine Narkose
  • Seit 20 Jahren erprobte und standardisierte Methode, die vom schwedischen Amt für medizinische Auswertung (Statens beredning för medicinsk utvärdering) empfohlen wird.

„CoreTherm bietet Ihnen eine gute Alternative zur Operation mit anhaltender Wirkung.“

Jennifer Braun, approbierte Krankenschwester, Capio St. Görans Krankenhaus, Stockholm

Informationsbroschüre bestellen >>

Informationen vor dem Arztbesuch >>

Läkartidningen - Fachzeitschrift für Ärzte. In einem Artikel wird eine veröffentlichte Studie über CoreTherm® kommentiert. Lesen Sie mehr